HV-Office bedeutet Ordnung, Effizienz, Sicherheit und Spaß an der Arbeit. Welcher Hausverwalter träumt nicht von einer Softwarelösung, welche seinen Workflow spürbar optimiert? HV-Office 2go bietet all das, funktioniert aber auf allen Endgeräten – egal wo. Gut, dass Armin Schöttner, der Begründer von HV-Office, als er sich 2016 in den wohlverdienten Ruhestand begeben hat, dieses geniale Tool nicht sterben ließ, sondern so lange suchte, bis er den richtigen Mann gefunden hatte, welcher sein Lebenswerk nicht nur weiterführen, sondern gleich weiterentwickeln würde: Herr Siegfried Liebig

»Mit HV-Office zeigen wir eindrucksvoll, wie man eine Marke auch in einem schwierigen Markt kommuniziert«
Wir sind natürlich stolz darauf, dass Herr Schöttner, der Gründer von Schöttner EDV und Schöpfer der Software HV-Office, als er 2016 sein Unternehmen an Herrn Siegfried Liebig übergeben hat, uns gleich »mit übergeben hat«. Herr Liebig übernahm 2016 das Unternehmen Schöttner EDV samt Mitarbeiter und vereinte es mit seinem Unternehmen Liebig EDV. Da Herr Liebig und seine Mitarbeiter ihren Kunden auch weiterhin als fähiges Systemhaus zur Verfügung stehen, der Fokus ganz klar aber auf der Softwareentwicklung und -weiterentwicklung liegt, galt es dieses zukünftig auch zu kommunizieren.
Die vereinbarte Kommunikationsstrategie sah vor, die Namen Schöttner EDV und Liebig EDV in der Kommunikation langsam auszublenden und stattdessen den Markennamen HV-Office in den Vordergrund zu stellen. Deshalb hat Ogratia zuerst ein Branding (Unternehmenszeichen) für HV-Office und HV-Office 2go entworfen. Und es kam an beim Markt: Ein echtes Markenzeichen! Wie geplant wurde das Kommunikationsziel termingerecht erreicht und der Name HV-Office steht am Markt nicht nur für Software, sondern steht auch für das Unternehmen an sich. Eine Umfirmierung und/oder Firmenübernahme ist natürlich ein brandheißes Thema. So gut Ihre Kundenbeziehungen auch sein mögen – vertrauen Sie solch ein Vorhaben einem Kunden an, macht das Thema in zwei Wochen die Runde. So etwas ist wirklich brandgefährlich! Das könnte schnell zum besagten Schuss von hinten durch die Brust ins Auge führen … Deshalb haben wir alle Vorhaben mit erarbeiteten Kommunikationszielen und entsprechender Umsetzung begleitet – und das selbstverständlich mit Erfolg!
Dass das Kundenmagazin »Hauspost« uns dabei wertvolle Dienste leistete, versteht sich von selbst. Genau für solche Fälle wurde das Magazin ja entwickelt. Rasiermesserscharf gezielte Kommunikation sensibler Informationen, und dabei dem Empfänger einen echten Mehrwert bringen. By the way: Normalerweise werden wir auch mit der Namensfindung beauftragt. Der wirklich gelungene Name »Hauspost« (in der Branche Hausverwaltung ein Kracher) stammt in diesem Fall tatsächlich vom vormaligen Besitzer und Herausgeber Armin Schöttner. Durch eine clevere Kombination aus Kundenmagazin, Website und Mailings konnten wir erfolgreich die große Zahl sensibler und wichtiger Themen, wie zum Beispiel der erfolgreiche Abschluss der Pilotphase des HV-Office Nachfolgers HV-Office 2go, den Inhaberwechsel, laufende Portfolio-Erweiterungen, die Umfirmierung oder die jährlich stattfindenden Roadshows kommunizieren. Wir sind glücklich, dass wir diese Marke bereits in der zweiten Generation kontinuierlich begleiten dürfen.